Zeiten des Sturms

Niquas Nachhall (Fahid)

Fahid strich mit zittrigen Händen sanft durch Yellais Haare. Endlich hatte sie sich beruhigt und war eingeschlafen.

Er war fasziniert wie ihr Schmerz und ihre Trauer sie betrübten um sich dann in Wut und eine Explosion an Energie zu verwandeln.

Ihr Schimpfkonzert und die unschönen Wörter dabei trieben ihm noch immer die Schamesröte in die Wangen. Nun, er war oft genug davor gewarnt worden eine Seealbin zu heiraten, zumal aus DER Familie. Doch damals wie heute berührte es ihn nicht, verband es ihn doch mit seiner Liebsten und für sie würde er mit Freuden noch so viel mehr tragen als er es nun schon trug.

Die Erfahrung in Selenia noch so frisch, so voll Farbe in seiner Erinnerung. Nie hätte er sich träumen lassen so etwas zu erleben, zu sehen… dass seine liebste Frau so etwas erleben musste.

Welch Glück er hatte dass aus dem Trümmerhaufen den ihre Familie darstellte eine solche Blume sich emporstreckte und sie ihn mit ihrer Anwesenheit ehrte. 

Der Tempel der Göttin ihrer Mutter hatte ihn geschockt. Der Grad an Energie dort war so hoch dass es ihm einen Schauer über den Rücken jagte an den Gedanken wie mächtig diese im Verborgenen agierende grausame Göttin wohl sein mochte, deren Einfluss sich unbemerkt scheinbar immer weiter ausdehnte.

Seine Gedanken sponnen Netzwerke an Möglichkeiten und Optionen des Vorgehens, Theorien und Statistiken, Ideen und Befürchtungen.

Es war zu handeln, und zwar zügig. Dieser Einfluss, diese Macht war ein Risiko für alle Lebewesen im Umkreis.

Er strich Yellai sanft eine Strähne aus dem Gesicht. Er wollte verhindern dass sie auch noch ihren Bruder verlor, den sie endlich zurück hatte und der inmitten dieses Gespinstes des Kultes zu hängen schien. 

Er hatte die ersten Rädchen in Bewegung gesetzt… der Rest würde ergründet werden und dann Lösungen in die Tat umgesetzt werden.

Comments

natricislibri SuYi

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.